Return to site

Jugendgottesdienst im Februar

Gott suchen - Gott finden

„Suchet den Herrn, solange er zu finden ist; ruft ihn an, solange er nahe ist“ - Jesaja 55, 6

Dem Jugendgottesdienst am 22.02.2015 lag das Bibelwort aus Jesaja 55, 6 zugrunde: „Suchet den Herrn, solange er zu finden ist; ruft ihn an, solange er nahe ist“. Bezirksevangelist Laux stellte das Bibelwort zu Anfang in Verbindung mit zwei zentralen Fragestellungen, die unseren alltäglichen Umgang mit Gott reflektieren: Wieviel Zeit investieren wir unter der Woche, um mit Gott zu sprechen und ihn zu suchen? In welcher Verfassung und mit welcher Einstellung kommen wir zu ihm?

Des Weiteren stellte er die Frage in den Raum, wie wir Gott wahrnehmen können. Wir nehmen ihn im Unerwarteten war. Wir brauchen keine Angst zu haben, Gott würde uns nicht hören. Wenn wir ihn suchen, dann ist er auf jeden Fall da. Um Gott zu suchen, müssen wir unseren Blickwinkel erweitern, den Verstand ausschalten und mit dem Herz sehen, denn Gott ist für unseren menschlichen Verstand nicht fassbar. Gott ist außerdem natürlich wahrnehmbar, wenn wir anderen von ihm erzählen.

Bezirksevangelist Laux sprach auch die Jugendlichen an, die Angst haben, schüchtern sind oder auch Zweifel verspüren. Hilfe sieht er im gemeinsamen Gespräch über unsere Probleme. Wichtig sei, dass wir Gottes Nähe zulassen und uns freuen, wenn er unter uns ist.

Diakon Raffel erzählte in seinem Predigtbeitrag von einem persönlichen Glaubenserlebnis, was verdeutlichte, dass wir Gott zuhören müssen, auch wenn wir denken, er würde sich vor uns verstecken.

In einem weiteren Predigtbeitrag beantwortete Priester Herber die Frage, wo wir unseren Gott finden können. Erstmal in uns selbst, in unseren Eigenschaften. Gott finden wir aber in erster Linie am Altar in jedem Gottesdienst. Weiterhin gab er den Hinweis, Gott immer im Gebet zu suchen, denn er ist immer nur ein Gebet weit entfernt.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly